Suchen

2027: Die Welt ist unfruchtbar geworden. Seit 18 Jahren hat kein Baby mehr das Licht der Welt erblickt. Kinder gibt es nicht mehr, die Menschen werden immer älter und langsam stirbt die Welt aus. 

Fast sämtliche Länder der Welt sind in Anarchie und Chaos gestürzt. Nur Großbritannien versucht das gesellschaftliche Leben aufrecht zu halten. Illegale Einwanderer werden brutal in Käfigen gefangen gehalten und in Lager abgeschoben. Die Regierung hat ein Leben in einer Diktatur erschaffen. Der wirtschaftliche Fortschritt ist auf ein Minimum reduziert worden. Anschläge gehören immer mehr zum täglichen Alltag. Diese werden sowohl von Untergrundorganisationen als auch von der Regierung in Auftrag gegeben. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis auch Großbritannien vollends in der Anarchie versinkt. 

Mitten im Chaos befindet sich der vom Leben enttäuschte Theo (Clive Owen). Er erledigt nur mit Widerwillen und Alkohol seine Arbeit in einer Computerfirma. Eines Tages lässt ihn seine ehemalige Freundin Julian (Julianne Moore) entführen. Sie hat einen scheinbar harmlosen Auftrag für ihn, für den er 7.000 Pfund erhält. Er hat die Aufgabe, mithilfe einer Untergrundorganisation die Einwanderin Kee (Claire-Hope Ashitey) ins „Human-Project“ einzuschmuggeln. Doch Kee birgt ein großes Geheimnis, sie ist als erste Frau seit über 18 Jahren schwanger. Schon bald will die Untergrundorganisation das Baby für sich haben und auch die Polizei ist Theo und Kee auf den Fersen. Daher sind sie auf sich allein gestellt und eine hoffnungslose Flucht beginnt. Hilfe finden sie nur in Theos Vater Jaspar (Michael Caine), der als alternder Hippie die Freude am Leben bewahrt hat. 

Die Flucht führt die beiden in immer trostlosere Gegenden. Jeder Helfer entpuppt sich früher oder später als Feind. Schließlich gibt es nur eine Möglichkeit ins „Human-Project“ zu gelangen, die Flucht ins Einwandererlager. Doch ob das Projekt für eine bessere Zukunft überhaupt existiert, weiß niemand. 

Allgegenwärtig ist Hauptdarsteller Theo. In Clive Owen hat Alfonso Cuarõn einen perfekten Darsteller gefunden. Er spielt die Rolle des deprimierten Helden genial. Den Film über ist er ohne Hoffnung. Clive Owen zeigt, wie realistisch man eine Rolle spielen kann. Kaum eine Szene im Film ist er nicht im Bild. Weniger gut spielt die Partnerin Claire-Hope Ashitey als schwangere Frau. Sie wirkt teilweise übertrieben nervös, die Rolle ist überzogen. Ein großer Pluspunkt bietet der Film mit Michael Caine als Jaspar. Einfach genial wirkt die Idee, einen alternden Hippie in die Story einzubauen, der die Hoffnung am Leben bis zum bitteren Ende nicht verliert. Es ist eine Freude ihm beim Spielen zuzusehen. Michael Caines Auftritt allein macht den Film sehenswert. 

Fazit: Sicherlich schuf Alfonso Cuarõn aus der Romanvorlage von P.D. James eine interessante Zukunftsstudie. Sie ist realistisch und spannend. Eine Begründung, wieso die Welt unfruchtbar wurde, liefert der Film jedoch nicht. Dem Zuschauer werden nur wage Andeutungen gegeben, wie z.B. eine Grippeepidemie im Jahr 2008. Eine triste und hoffnungslose Stimmung zeichnet den Film aus. Alles ist düster und beängstigend. Die Hoffnungslosigkeit wird durch die billige Kameraführung und die bleichen Farben intensiviert. Zudem bekommt der Zuschauer einen exzellenten Soundtrack geboten. Gegen Ende baut der Film deutlich ab. In der letzten halben Stunde wird dem Zuschauer eine übertrieben wirkende Actioneinlage vorgesetzt. Die letzten Szenen sind pathetisch und nicht richtig durchdacht, somit ist der Film nicht in sich geschlossen. „Children of Men“ wird sicher nicht jedem Zuschauer gefallen; als düstere Zukunftsstudie ist die Vision aber gelungen. 

  

Bewertung: 4 Punkte 

  

(5 Punkte: sehr empfehlenswert; 1 Punkt: nicht empfehlenswert)


4 Kommentare zu “Beklemmende Endzeitvision: Children of Men”

[…] Alleine die Berichte in anderen Blogs zeigen, dass der Film gut ist. […]

Das Blut JESU – die stärkste Macht im Universum !

Mit unserer Lebensübergabe und Wiedergeburt sind wir durch Jesu Blut in den neuen Blutsbund Gottes eingetreten, vollkommen erlöst und freigekauft vom Fluch der Sünde, der Krankheiten und Nöte.
Es liegt nun an uns in tiefem Glauben an diesen Bund die Zerstörungspläne des Feindes außer Kraft zu setzen und dadurch Zugang zu einem erfüllten Leben durch das Blut Jesu zu erhalten (siehe auch ganzen Hebräerbrief).
Die Kraft des Blutes Jesu ist so gewaltig, dass wir den Heiligen Geist im Gebet bitten dürfen, uns schluckweise die Dimension näher zubringen.
Voraussetzung für die Wirksamkeit ist allerdings die vorherige Reinigung unseres Lebens von aller Sünde durch Buße, der tiefe Glaube an die Herrlichkeit des Herrn und ein von der wahrhaften Liebe von und für den Herrn überflutetes Herz nach dem Vorbild Davids (siehe Psalmen).
Die Funktionen des Blutes Jesu:
· Es ist: KOSTENLOS ! ENDGÜLTIG ! ALLEM GENÜGEND !
· Es reinigt uns von Sünde und schlechtem Gewissen.
· Es reinigt uns von toten Werken, so dass wir Früchte für Gott werden.
· Es ist Kraftquelle für Leib, Seele und Geist.
· Das Blut Jesu ist das Geheimnis des Friedens in uns und in der Welt !
· Es stillt den Lebenshunger (Joh. 6, 53-56; Joh. 7, 37+38)
· Es schützt uns vor dem krankmachenden Schmutz der Sünde.
· Es gibt Wärme und Geborgenheit Gottes.
· Es bringt uns in Blutsverwandtschaft mit der Gemeinde des Herrn.
· Durch sein Fleisch und Blut haben wir das ewige Leben (Joh. 6, 54-56).
· Wir werden vorm Herrn nicht nach Leistung und Frömmigkeit beurteilt, sondern inwieweit wir Christen das Blut Jesu annehmen.
· Es ist ewige, himmlische Kraftnahrung, die über allem irdischen steht.
· Es ist das lebensrettende Elixier – für Jetzt und in aller Zukunft.
· Es garantiert den Sieg über Satan ! (Lk 10,19 + Rö 16,20 + Eph. 6,11-17) Andererseits bedeutet dies auch, selber aufzuhören gegen Satan zu kämpfen und das Opfer Jesus zu 100% annehmen ! Die Abwehr ist am wirksamsten durch (Sprachen-)Gebete und in Kombination mit Fasten.
„Tut dies zu meinem Gedächtnis“
Jeder gläubige Christ hat die Autorität, das Blut Jesu durch ein proklamierendes Gebet auszurufen. Wichtig ist, diesen Blutsbund stetig zu erneuern.
Gebetsanregungen:
„Ich/Wir stellen … unter die schützende Macht Deines Blutes Jesu !“
„Jesus, Dein Blut erlöse mich vom Bösen“
„Jesus, ich danke Dir für Deine Erlösung und Reinigung meines Leibes, meiner Seele und meines Geistes durch Dein vergossenes Blut“

Praktische Anwendungen:
· Erinnere Dich an das Blut Jesu am Morgen, wenn Du außer Haus gehst.
· Am besten jeden Tag zuhause in der Familie Abendmahl feiern.
· Danke für das Blut Jesu, damit auch die Kraft des Heiligen Geistes in Dir besser wirken kann.
· Bringe die Schwächen deines Körpers und Geistes unter die Kraft und mächtige Wirkung des Blutes Jesu.
· Zum Schutz unseres Zuhause, unserer Arbeitsstätten (Zimmerweise oder durch Abschreiten der (Grundstücks-)Grenzen
· Zum Schutz unseres Hab und Guts: Einrichtung, Auto, Maschinen etc.
· Zum Schutz unserer täglichen Aufgaben und Wegstrecken
· Zum Schutz vor Krankheiten, Seuchen, Verstrahlungen
· Zur Reinigung unseres Geldes, das oft von Sünde beschmutzt ist
· und natürlich zum Schutz unserer liebsten Mitmenschen

Gerichtsaspekt des Blutes Jesu
1. Kor. 11, 27-29: „Wer nun unwürdig von dem Brot isst oder aus dem Kelch des Herrn trinkt, der wird schuldig sein am Leib und Blut des Herrn…“
Wenn wir nicht mit geheiligten Motiven von der Kraft des Blutes Jesu gebrauch machen, dann wird uns das zum Gericht werden. Wir müssen uns unablässig prüfen und den Hl. Geist bitten, unreine Gedanken und Handlungen (einfach gesagt: alle Sünden) offenzulegen, damit wir nicht schuldig werden im Gebrauch des Blutes und Leibes Jesu Christi (vor allem beim Abendmal-Feiern). Und schließe mit niemandem einen Blutsbund außer mit Jesus !

Gott als unser erster und bester Arzt (1. Mose 20,17 / 2. Mose 15,26; 23,25 / 5. Mose 7,15 / Ps 30,3)
· Folgen wir der Stimme und den Geboten des Herrn, so wird er uns keine Krankheiten auferlegen „…, denn ich bin der HERR, dein Arzt“.
· Bedingung für Gesundheit ist also, dass wir seine Gebote halten !
· Bei Krankheiten sollten wir zuerst beten und Gott um Heilung bitten sowie die Heilkraft des Blutes Jesu als Gnadengeschenk durch ausrufen annehmen und dann erst die irdischen Möglichkeiten, die Gott uns geschenkt hat, benützen !
· Wir dürfen aber die irdischen Ärzte und (Natur)-Medizin nicht verachten, sondern sie als Gabe Gottes in Anspruch nehmen, aber immer erst, nachdem wir beim Arzt aller Ärzte waren !
· Gesundheit hängt natürlich auch immer mit der Bereinigung unserer Sünden durch Buße zusammen (Psalm 103,3)
· „Ist jemand unter euch krank, der rufe zu sich die Ältesten der Gemeinde, dass sie über ihm beten und ihn salben mit Öl in dem Namen des Herrn“ (Jak. 5, 14-15). Das heißt aber auch, dass der Schutz und die Gebetshilfe einer lebenden Gemeinde äußerst hilfreich für Heilungen ist. (Mt, 16,18)
· Es muss immer ein Gebet des tiefen Glaubens sein, das Heilung hervorbringt (Luk. 18, 41-42 / Markus 6,13; 16,18)

Weitere Wege zur Gegenwart der Heiligkeit Gottes:
· Anbetungslieder über Kraft des Blutes Jesus singen
· Rühme persönlich das Blut Jesus
· Sage Dank für das Blut Jesus
· Bekenne stets die machtvolle Gegenwart des Blutes Jesus
Joh. 6, 53 – 56: Jesus sprach zu Ihnen:
„ Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohnes esst und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise und mein Blut ist der wahre Trunk. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm.

http://www.pictureupload.de/pictures/110308220539_Clarisse.jpg.JPG

DER HEILIGER GRAL

http://famillemongo.de.tl/Apocalypse.htm

lieblingsfilm.

Möchtest Du antworten?


26 queries. 0,095 seconds.